XSchließen

Wenn Sie unsere Website weiterhin benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Dienstleistungen und Angebote zu unterbreiten, die Ihren Interessen entsprechen.

Mehr darüber und Parametrieren der Cookies
RESVERATROL
Hauptindikation: Bestehende Falten
PURER AKTIVSTOFF A05
Zusammenfassung
 
  • INCI-Bezeichnung: VITIS VINIFERA (GRAPE) VINE EXTRACT
  • Titrierter Pflanzenauszug aus Weinreben (Vitis vinifera), Resveratrol-Monomere und Oligomere
 

Das Resveratrol ist ein Polyphenol aus der Gruppe der Stilbene. Es kommt in bestimmten Früchten wie Trauben und Brombeeren vor. In größeren Mengen findet es sich ebenfalls im Wein, was die positive Wirkung des Weins auf die Gesundheit bei moderatem Konsum teilweise erklärt (im angelsächsischen Raum das „Französische Paradox“ genannt). Dieses Molekül wurde in zahlreichen Studien untersucht und ist seit langem für seine positive Wirkung bei Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes und für die Förderung eines gesunden Gehirns bekannt.
Resveratrol wird auch in kosmetischen Formeln häufig verwendet. Es ist nämlich eins der stärksten Antioxidantien auf dem Markt und bekannt dafür, die Lebensdauer von Zellen zu verlängern dank seiner Fähigkeit, die Produktion der Proteine der Langlebigkeit anzuregen: der Sirtuine.  Sie kommen im Überfluss in den Zellen von Hundertjährigen vor und stehen im Zentrum von neuen kosmetischen Anti-Aging-Wirkstoffen.

 

  • WIRKUNGSMECHANISMEN / WIRKSAMKEITSBEWEISE

Resveratrol ist für seine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung ebenso wie als Anti-Aging-Produkt bekannt [2].

• Antioxidative und schützende Wirkung
Resveratrol ist ein wirksames Polyphenol. Studien zeigen, dass die Verwendung von Resveratrol durch seine antioxidativen Eigenschaften als Schutz der Haut gegen Schäden durch Stress der Zellen wirkt [3, 4].
Außerdem konnte eine in vitro-Studie herausstellen, dass Resveratrol die Aktivierung von NF-κB (Nuclear Factor Kappa B) dosisabhängig blockiert. Von diesem Faktor weiß man, dass er für die Entwicklung von UV-induziertem Hautkrebs eine Rolle spielt [5].

• Verlängerung der Lebensdauer der Zellen
Der Wirkstoff erhöht ebenfalls die Lebensdauer der Zellen, indem er ein Sirtuin (SIRT1) aktiviert, das Langlebigkeits-Protein, das in den Hautzellen vorkommt: den Fibroblasten und Keratinozyten [1, 5, 6]. Das Protein verlängert das Leben der Zelle, indem es die DNA verdichtet, die so nicht transkribiert werden kann. Die Folge ist, dass die Fehlerrate sinkt und das Genom jeder Zelle geschützt wird.

• Wirkung gegen Falten
Eine in vivo-Studie bestätigt ebenfalls die „Retinol-like“ Wirkung des Resveratrols. Es ist nämlich in der Lage, die Anzahl und die Tiefe von bestehenden Falten zu verringern [1].

• Vernarbende Eigenschaft
Resveratrol regt die Vernarbung an. Eine Studie an einer Kultur humaner Keratinozyten konnte darlegen, dass es die Absonderung von VEGF (Vascular Endothelial Growth Factor) anregt [7].
Durch seine Wirkung gegen Radikale, seine Fähigkeit zur Lebensverlängerung der Hautzellen und sein gezieltes Wirken gegen Falten ist Resveratrol bei 5% ein ausgezeichneter Wirkstoff zur effizienten Bekämpfung von Zeichen von Hautalterung und steht gleichzeitig für eine gute Hautverträglichkeit.

 

  • MEINUNG UNSERES EXPERTEN

Chemisch gesehen zeichnet sich dieses Molekül durch eine Stilben- und Polyphenolstruktur aus, was seine Eigenschaften aus diesen zwei Gruppen erklärt: Antioxidative Wirkung, Absorption von Strahlung von Energietransfer, Einfangen freier Radikale, Wirkung eines Phytohormons mit der bekannter Rezeptoraffinität der Stilbene, schließlich Aktionspotentialität auf Tyrosinase (Depigmentierung), die kürzlich publiziert wurde.
Dieser Wirkstoff besitzt von sich aus ein großes Potential, selbst wenn noch einige Forschungsarbeit geleistet werden muss, um seine tatsächliche Wirkung im Vergleich zu anderen wichtigen dermatologischen Wirkstoffen wie z. B. Vitamin A zu klären und einzuordnen.
Die antioxidative Wirkung macht ihn breit einsetzbar in der Prävention der Photoalterung ebenso wie beim inneren Zellschutz gegen unmittelbare Strahlungsschäden.
Es ist ebenfalls ein entzündungshemmendes Profil bei vielen Hautkrankheiten zu finden, die auf Produkte dieser Art ansprechen. Es wird eine Wirkung auf Couperose-Rötungen erwartet.
Das Hormonprofil ermöglicht eine Wirkung auf 5α-Reduktase, aber auch auf nukleare Expression, mit einem Interesse für die Aknebehandlung und die zeitliche Alterung.
Schließlich vervollständigt die Hemmung der Tyrosinase das interessante Profil für photogealterte Haut und die damit einhergehenden Pigmentstörungen. Melasmen könnten auf diesen Molekültyp „antworten“, jedoch fehlt in diesem Bereich jegliche Form einer Dokumentation.
Zusammenfassend ist dieser Wirkstoff von großem Interesse, obwohl es im Moment noch nicht leicht ist, alle seine Eigenschaften zu bestimmen. Die veröffentlichten Studien sprechen von einer Dosierung von 5%. Uns liegen keinerlei Elemente vor, um dosisabhängige Unterschiede in der Wirkung zu unterscheiden. Die Hautverträglichkeit ist unproblematisch. Die systemische hormonale Aktivität bereitet heute angesichts der Verwendungsweise und der Rezeptorbindung keinerlei Sorgen.

 

  • WIRKSAME DOSIERUNG

Alle Veröffentlichungen und wissenschaftlichen Studien sowie die übliche Nutzung dieses Wirkstoffs und die Meinung unseres Experten stimmen darin überein, dass der Reine Wirkstoff Resveratrol in der Dosierung von 70 mg pro Flakon verwendet werden sollte.

 

  • WISSENSCHAFTLICHE STUDIEN [1]

 

Wirkung

Methode und Dauer

Getestete Produkte und Dosierung

Ergebnisse

Wirkung auf die Zelldifferenzierung der Epidermis (Wirkung Retinol-like):
Gezielte Wirkung gegen Falten: Verringerung der Anzahl und der Tiefe

Klinische Studie an 20 Frauen zwischen 49 und 69 Jahren mit deutlichen Falten, Behandlung mit einer Creme mit 3% Resveratrol während 56 Tagen
Messung der Vertiefung Vergleich mit Placebo

3% titrierter Auszug aus Weinreben 10% Resveratrol

4Verbesserung bei 80% der Frauen: Durchschnittliche Verringerung um 23% der Faltenoberfläche
4Weniger Falten bei 55% der Frauen: Durchschnittliche Verringerung um 71% der Faltenanzahl

Verlängerung der Lebensdauer der Zellen durch erhöhte Sirtuin-Expression („Langlebigkeits-Proteine“)

Messung des Sirtuin-Satzes in den Fibroblasten durch quantitative RT-PRC an einer Kultur älterer humaner Fibroblasten, behandelt mit 2 verschiedenen Konzentrationen Resveratrol

0,0005% und 0,002% titrierter Auszug aus Weinreben 10% Resveratrol

40,0005% Resveratrol erhöht um 48% den SIRT1-Anteil
40,002% Resveratrol erhöht um 66% den SIRT1-Anteil

Wirkungsmechanismen der Sirtuine:
Sir2 (entspr. Sirt1) erhöht die DNA-Verdichtung, so dass die DNA nicht transkribiert werden kann (bestimmte Teile der DNA sind „gedämpft“) Dies verringert das Fehlerrisiko in der Sequenz und bewahrt so das Genom intakt. Es ist also anzunehmen, dass Sir2 anti-aging-Wirkung auf die Haut hat.

Biochemischer Test der Aktivierung von SIRT1: Mischung 4 verschiedener Mengen Resveratrox mit einen fluoreszierenden Substrat und NAD+ als Kofaktor Vergleich mit Kontrolle (DMSO 1%)

4 Mischungen mit 4 verschiedenen Mengen titrierter Auszug aus Weinreben 10% Resveratrol: 2,3; 11,5; 23 und 46 mg/L

42,3 mg/l Resvératrol: keine gesteigerte Aktivierung von SIRT1
411,5mg/L erhöht um ca. 35% die Aktivierungsrate von SIRT1
423 mg/L erhöht um ca. 130% die Aktivierungsrate von SIRT1
446 mg/L erhöht um ca. 358% die Aktivierungsrate von SIRT1

Messung der Expressionsrate von SIRT1 an zusammengesetzter menschlicher Epidermis durch Immunmarkierung

Creme mit 5% titriertem Auszug aus Weinreben 10% Resveratrol bei 2%

Erhöhung um 55% der Expression von SIRT1 in der Epidermis

 

 

  • LITERATURANGABEN

[2] Resveratrol: a natural polyphenol with multiple chemopreventive properties. Brisdelli F, et al. Curr Drug Metab. 10(6):530-46. 2009.

[3] Anti-aging properties of resveratrol: review and report of a potent new antioxidant skin care formulation. Baxter RA, J Cosmet Dermatol. 7(1):2-7. 2008.

[4] Therapeutic potential of resveratrol : the in vivo evidence. Baur JA et al. Nat Rev Drug Discov. 5 (6): 493-506. 2006.

[5] Suppression of ultraviolet B exposure-mediated activation of NF-kappaB in normal human keratinocytes by resveratrol. Adhami VM et al. Neoplasia

[6] Trans-resveratrol: a magical elixir of eternal youth? Orallo F. Curr Med Chem. 15(19):1887-98. 2008.

[7] Upregulation of oxidant-induced VEGF expression in cultured keratinocytes by a grape seed proanthocyanidin extract. Khanna S et al. Free Radic Biol Med. 31 (1): 38-42. 2001.

Diese Angaben dienen ausschließlich dem Zweck der Information und stellen in keinem Fall eine medizinische Information dar; ebenso wenig können wir dafür haftbar gemacht werden. Diese Dokumente dürfen ausschließlich für den persönlichen und privaten Informationsbedarf kopiert und reproduziert werden. Jede Verwendung einer Kopie oder Reproduktion zu anderem Zweck ist ausdrücklich verboten und zieht rechtliche Konsequenzen für den Verwender nach sich gemäß Artikel L 122-3 des französischen Urheberrechtsgesetzes („Code de la Propriété Intellectuelle“).