XSchließen

Wenn Sie unsere Website weiterhin benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Dienstleistungen und Angebote zu unterbreiten, die Ihren Interessen entsprechen.

Mehr darüber und Parametrieren der Cookies

Koffein 5% - A90

Orangenhaut Cellulite
Ihre Meinung geben - 0 Kundenmeinung(en)
 
  • Anwendung

    • Der pure Aktivstoff Koffein wird bei Cellulite und Orangenhaut empfohlen. 9 Frauen von 10 sind von diesen unästhetischen, oft diätresistenten Fettpolstern (Bauch, Schenkel, Po, Hüften...) betroffen.

  • erfahren Sie mehr

    • Dank seiner schlankmachenden Eigenschaften, besitzt Koffein eine gezielte Wirkung auf Fettzellen, durch die es Cellulite bedeutend mindern kann. Die Haut wird wieder fest und ihre Ähnlichkeit mit Orangenhaut lässt nach.

24,00 €
(24.0€ / 100 ml)

KOFFEIN 5% : Ergänzende Produkte

   
Gebrauchsanweisung


Für den Körper: Mit dem Pumpflakon die für die zu behandelnden Stellen (Bauch, Schenkel, Po, Hüften...) nötige Menge auftragen. Einmassieren, bis das Produkt vollständig eingezogen ist. Für eine optimale Wirkung das Produkt mit kreisförmigen Bewegungen von unten nach oben einmassieren. Diese Massagebewegungen unterstützen die schlankmachende Wirkung des Koffeins.

GRUNDBEHANDLUNG: 2 Mal täglich anwenden. Mindestbehandlungsdauer: 2 Monate.


Es wird empfohlen, zusätzlich eine passende Diät zu halten und regelmäßig Sport zu treiben.

Nicht ohne ärztliche Beratung bei schwangeren oder stillenden Frauen verwenden.

Als ideale Zusatzpflege wird nach dem Auftragen des des puren Aktivstoffs ein Biomimetisches Pflegeprodukt empfohlen, das dem Typ und den täglichen Bedürfnissen Ihrer Haut gerecht wird.
Pflegetipp: Modellierende festigende Körperpflege.

GUT ZU WISSEN:  

  • Cellulite ist vor allem ein weibliches Problem: 85% der Frauen, die älter als 20 Jahre sind, sind von dieser Ansammlung unschöner Fettzellen betroffen, die oft auch nach einer Gewichtsabnahme nicht verschwinden (nach der Studie von Rawlings, 2006).
  • Achtung, unter dem Hautbild „Orangenhaut“ unterscheidet man 3 Formen von Cellulite: die ödematöse, die adipöse und die fibröse Cellulite. 
    • Bei der adipösen Cellulite kommt es zu lokalen Ansammlungen von Fettzellen an Oberschenkeln, Gesäß und manchmal auch an Bauch und Hüften. 
      • Wie wirkt sich das auf die Haut aus? Sichtbare Orangenhaut. 
      • Welcher Aktivstoff wird empfohlen? Der Pure Aktivstoff Koffein 5% (A90).
    • Die ödematöse Cellulite, die hauptsächlich durch Wassereinlagerung im Gewebe hervorgerufen wird, tritt bei Personen mit schlechter Blut- und Lymphzirkulation auf.
      • Wie wirkt sich das auf die Haut aus? Gefühl von schweren Beinen und sichtbare Orangenhaut. 
      • Welcher Aktivstoff wird empfohlen? Der Pure Aktivstoff Aescin (A92).
    • Fibröse Cellulite zeigt sich eher an den Oberschenkeln und Knien, sie ist hart und bei Berührung oft schmerzhaft. Da sie schon längere Zeit besteht, ist auch ihre Beseitigung am schwierigsten. Sie muss von geeigneten Massagetechniken (Kneten-Rollen), die die Fasern der Fetteinlagerungen „aufbrechen“ können, unterstützt werden.
      • Wie wirkt sich das auf die Haut aus? Sichtbare Orangenhaut. 
      • Welche Aktivstoffe werden empfohlen? Der Pure Aktivstoff Koffein 5% (A90) morgens und der Pure Aktivstoff Aescin (A92) abends.
  • Sie können mehrere Pure Aktivstoffe gleichzeitig verwenden. Diese sollten aber nicht gemischt werden, sondern nacheinander direkt auf die Haut aufgetragen werden. Wir empfehlen jedoch, nicht mehr als 3 gleichzeitig zu verwenden; anderenfalls reagiert die Haut übersättigt und ist weniger aufnahmefähig für die Aktivstoffe. 
  • Als Ergänzung zur regelmäßigen Anwendung dieser Puren Aktivstoffe wird selbstverständlich empfohlen, sich regelmäßig körperlich zu betätigen und sich ausgewogen zu ernähren.
  • Für maximale Wirksamkeit innerhalb von 3 Monaten nach Öffnung verbrauchen.
Bewährte Wirksamkeit

Wissenschaftliche Studien und anerkannte Publikationen haben belegt, dass Koffein auf verschiedenen Ebenen der Haut wirkt:

1

Anregung des Fettabbaus
Cellulite charakterisiert sich durch eine dellenförmige Hautoberfläche, die man als „Orangenhaut“ bezeichnet. Sie entsteht dadurch, dass sich die Fettzellen, die sogenannten Adipozyten, mit Fett füllen und anschwellen. Um diesem Phänomen Einhalt zu gebieten, muss der Fettabbau, die sogenannte Lipolyse, angeregt werden. Im Organismus gibt es jedoch ein bestimmtes Enzym, das die Lipolyse bremst: die Phosphodiesterase. Koffein besitzt die Fähigkeit, dieses Enzym zugunsten eines verstärkten Fettabbaus zu hemmen.

2

Hemmung des Glucosetransports
Die durch eine zu süße Ernährung zugeführte Glucose wird als Fett in den Adipozyten gespeichert. Koffein besitzt die Fähigkeit, den Transport von Glucose zu ihrem Speicherort zu hemmen und somit die Bildung von Fettpolstern zu verhindern.

3

Hemmung der Lipogenese
Im Laufe der Zeit erhöht sich die Anzahl der Fettzellen, die die Ursache für Cellulite sind. Dadurch steigt der Vorrat an neuen Fetten: Dies nennt man Lipogenese. Die bereits vorhandene Cellulite kann dadurch verstärkt werden: Man spricht dann von einer schweren Cellulite, die im Allgemeinen beim Anfassen schmerzhaft ist. Koffein kann die Lipogenese hemmen, indem es die Ausschüttung eines Eiweißes hemmt, das Fettsäuren in Triglyceride umwandelt, die dann in den Adipozyten gespeichert werden.

Referenzen und Wirksamkeitsnachweise von Koffein (klinische Arbeiten, Bibliografien und Expertenmeinungen)

Zusammensetzung
PURER AKTIVSTOFF: **Koffein, Extrakt aus Bohnen von grünem Kaffee [CAFFEINE]
Der Flakon enthält 2500 mg puren Aktivstoff.
Dies ist die notwendige Menge, damit der Haut bei jedem Auftragen, unter Einhaltung der Gebrauchsanweisung, die von den wissenschaftlichen Studien empfohlene wirksamste Dosierung verabreicht wird.

Bewährte Wirksamkeit

PATENTIERTES IN-SKIN®-SYSTEM: Durch ein einzigartiges Diffusionssystem dringt der pure Aktivstoff Koffein dort in die Haut ein, wo er gerade gebraucht wird.
Dank einer perfekten Aufnahme durch die Haut kann er so dort seine Wechselwirkung mit den Zellen ausüben.

Inhaltsstoffe : AQUA/WATER/EAU*, CAFFEINE**, PROPANEDIOL, ALCOHOL, SODIUM SALICYLATE, CAPRYLOYL GLYCINE, LECITHIN, XANTHAN GUM, SODIUM HYDROXIDE, SILICA, GLYCERIN, LAMINARIA DIGITATA EXTRACT*, BIOSACCHARIDE GUM-1, LACTIC ACID, GLYCERYL CAPRYLATE, SODIUM ANISATE, SODIUM LEVULINATE, CARNOSINE*, DISODIUM ADENOSINE TRIPHOSPHATE*.
*isodermisches Wasser / isodermic water
Forschungsgeschichte

Koffein ist ein natürliches Molekül, das man in Pflanzen wie Guarana, Tee und natürlich auch dem Kaffeebaum findet.

Schon seit der Antike wird Koffein konsumiert; dadurch wurde die Müdigkeit gemindert, die Wachsamkeit angeregt und es führte zu besserer Laune. Erst viel später hat man herausgefunden, dass sich die Wirkung verstärkt, wenn die Pflanzen in heißes Wasser getaucht werden.

Koffein wird vor allem in der Nahrungsmittelindustrie (Kaffee, Soda, Energiegetränke) verwendet und ist die meistkonsumierte psychoaktive Substanz der Welt. Es wird außerdem als Nahrungsergänzungsmittel und in der Arzneimittelbranche gegen Müdigkeit und ebenso in der Dermatologie zur Anregung des Fettabbaus verwendet.

Herkunft / Video

Das von ETAT PUR ausgesuchte Koffein stammt von Kaffeeplantagen in Südamerika, Afrika und Asien. Durch diese „tropische Weltreise“ stellt Etat Pur sicher, das ganze Jahr über mit ausgereiften Kaffeebohnen versorgt zu werden.

Die Kaffeebohnen werden nicht geröstet, um alle darin enthaltenen aktiven Moleküle zu schützen. Der wirksame Anteil wird nach und nach isoliert, konzentriert und gereinigt, bis ein Extrakt mit einem Koffein-Gehalt von etwa 60% entsteht.

Video

Die Qualitätskontrolle dieses Inhaltsstoffs wird von der Firma DIPTA durchgeführt, dem Forschungszentrum und Kontrolllabor der Marken ETAT PUR, BIODERMA und ESTHEDERM, das sich in Aix-en-Provence befindet.

Alle Teile bezüglich Herkunft und Qualität dieses puren Aktivstoffs sind in ETAT PURs Besitz und für sämtliche Kontrollorganismen zugänglich. Letztere gewährleisten uns bei der Datenverarbeitung absolute Vertraulichkeit.

Stellungnahme des Dermatologen

Koffein - Purer Aktivstoff A90

Koffein ist ein lipolytischer Aktivstoff, der aufgrund seiner schlankmachenden Eigenschaften bekannt ist und als Referenzmittel in Kosmetikprodukten gegen Cellulite eingesetzt wird. Es muss in kreisförmigen Aufwärtsbewegungen einmassiert werden, damit das Produkt leichter eindringt, aber auch, um die Lymphdrainage anzuregen. Häufig funktioniert die Lymphdrainage bei seit langer Zeit bestehender Cellulite schlecht.

Cellulite kann ebenfalls durch eine ausgewogene, ballaststoffreiche und salzarme Ernährung sowie durch regelmäßige körperliche Bewegung verringert werden.

Ihre meinung auf : KOFFEIN 5%

Sie können eine Ansicht über das Produkt zurücklassen, das untengenannte Formular erfüllend. Alle mit einer gekennzeichneten Felder (*) sind obligatorisch. Ihre Meinung wird möglichst schnell veröffentlicht sein.
Für alle Fragen, senden Sie einen email in: contact@etatpur.de
Wählen Sie den Stern aus, der Ihrer Anmerkung entspricht.

Welche Note würden Sie diesem Produkt geben?: *


Um eine Bewertung zu veröffentlichen, melden Sie sich bitte über
Artikeldatenblatt drucken

Brevet In-Skin

Logo In-Skin

Da die Reinheit eines Aktivstoffs nicht ausreicht, um genau dort zu wirken, wo er von der Haut gebraucht wird, hat ETAT PUR eine spezielle Formel entwickelt, die das Eindringen jedes puren Aktivstoffs erleichtert.
Jede Formel ist so ausgearbeitet, dass sie den puren Aktivstoff auf dynamische Weise zu seiner Zielstelle in der Haut transportiert und so für dessen optimale Wirkung sorgt.
Das ist das patentierte IN-SKIN ®-System.


Eine der Hauptaufgaben der Haut ist die Barrierefunktion.

Sie wird nach beiden Seiten hin ausgeübt:

  • sie verhindert den Verlust von Wasser, Elektrolyten und anderen Bestandteilen des menschlichen Körpers und
  • verhindert das Eindringen von Umweltmolekülen

Die Barrierefunktion ist jedoch nicht überall auf der gesamten Hautfläche identisch (Talgdrüsenfollikel, Augenkonturbereich, je nach Körperteil...) und diese relative Durchlässigkeit ist es, die wir für das Eindringen der Aktivstoffs in die Haut ausnutzen.
Bei den meisten Aktivstoffen bedingt deren Beschaffenheit selbst das Eindringen in die Haut für eine lokale Applikation.
Um ihnen dabei zu helfen, müssen sie mit einem Bindemittel kombiniert werden, das sie an die gewünschte Stelle transportiert.
Das ist die Hauptfunktion des patentierten IN-SKIN-Systems.