XSchließen

Wenn Sie unsere Website weiterhin benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Dienstleistungen und Angebote zu unterbreiten, die Ihren Interessen entsprechen.

Mehr darüber und Parametrieren der Cookies

Zitronensäure - aha - A60

Erweiterte Poren, glanzlose Haut
Ihre Meinung geben - 0 Kundenmeinung(en)
 
  • Anwendung

    • Der pure Aktivstoff Zitronensäure - AHA wird gegen fahle, glanzlose Haut empfohlen.
      Er eignet sich auch gut zur Verfeinerung des Hautbilds und für einen gleichmäßigen Teint.

  • erfahren Sie mehr

    • Zitronensäure ist eine Fruchtsäure - AHA- mit astringierende, exfolierende und regenerierenden Eigenschaften.
      Sie verfeinert große Poren und fördert die Beseitigung abgestorbener Hautzellen. Sie regt auch die Bildung neuer Zellen zur Hauterneuerung an. Die Haut ist wieder strahlend und findet zu ihrer alten Transparenz zurück.

Menge :
Inhalt : 15 ml
16,00 €
(106.7€ / 100 ml)

ZITRONENSäURE - AHA : Ergänzende Produkte

 
Gebrauchsanweisung


Für das gesamte Gesicht: 4 Tropfen auf das Gesicht auftragen und dabei die Augenkontur aussparen.

GRUNDBEHANDLUNG: 1 bis 3 Mal pro Woche abends, anwenden.

AKUTTHERAPIE: 1 Woche lang einmal täglich abends anwenden (alle 2 Tage bei trockener oder empfindlicher Haut). Anschließend 1 bis 3 Mal wöchentlich abends anwenden, solange es nötig ist.

INTENSIVKUR mit einer Kombination aus mehreren puren Aktivstoffen:
- Wenn zudem Hautunreinheiten (Pickel und Mitesser) vorhanden sind: 2 Wochen lang den puren Aktivstoff Zinkgluconat morgens, und jeden Abend oder alle 2 Abende den puren Aktivstoff Zitronensäure - AHA anwenden.
- Bei strapazierter und fahler Raucherhaut: 1 Monat lang den puren Aktivstoff Zitronensäure - AHA alle 2 Abende, und den puren Aktivstoff Ellagsäure morgens anwenden.
- Bei Pigmentflecken: 1 Monat lang den puren Aktivstoff Zitronensäure - AHA alle 2 Abende, und den puren Aktivstoff Arbutin morgens und alle 2 Abende (an den Abenden, an denen der pure Aktivstoff Zitronensäure - AHA nicht aufgetragen wird) anwenden.

Achtung, dieses Produkt darf nicht auf sehr trockene, empfindliche oder gereizte Haut aufgetragen werden!

Als ideale Zusatzpflege wird nach dem Auftragen des puren Aktivstoffs ein Biomimetisches Pflegeprodukt empfohlen, das dem Typ und den täglichen Bedürfnissen Ihrer Haut gerecht wird.
Pflegetipp für den Morgen: Pflege für einen strahlenden Teint

Bewährte Wirksamkeit

Wissenschaftliche Studien und anerkannte Publikationen haben belegt, dass Zitronensäure auf verschiedenen Ebenen der Haut wirkt:

1

Regulierung der Abschuppung
Durch Verringerung der Kohäsion abgestorbener Hautzellen auf der Epidermisoberfläche, fördert Zitronensäure deren Beseitigung und regt das Wachstum neuer Zellen zur Hauterneuerung an.

Durch ihre zusammenziehenden Eigenschaften rerkleinert sie große Poren und verfeinert das Hautbild.

2

Beschleunigung der Zellerneuerung
Die exfolienende Wirkung der Zitronensäure verringert die oberflächliche Schicht der Epidermis (Hornschicht) und erhöht die unteren Schichten.
Die abgestorbener Zellen werden schnell durch jüngere Zellen ersetzt, die eine sichtbar leuchtendere Haut bilden.

3

Anregung zur Synthese der Hauptbestandteile der Haut
Zitronensäure regt die Produktion von GAG (Glycoaminoglycanen) an und erhöht die Anzahl der Kollagen- und Elastinfasern.

4

Kontrolle der Pigmentierung
Durch Hautbiopsien wurde aufgezeigt, dass eine Behandlung mit Zitronensäure (6 Monate lang 2 Mal täglich) eine bessere Aufteilung erzielt.

Referenzen und Wirksamkeitsnachweise von Zitronensäure (klinische Arbeiten, Bibliografien und Expertenmeinungen)

Zusammensetzung
PURER AKTIVSTOFF: **Zitronensäure, reines Molekül (Reinheitsgrad > 99%) [CITRIC ACID, SODIUM CITRATE]
Der Flakon enthält 3000 mg puren Aktivstoff.
Dies ist die notwendige Menge, damit der Haut bei jedem Auftragen, unter Einhaltung der Gebrauchsanweisung, die von den wissenschaftlichen Studien empfohlene wirksamste Dosierung verabreicht wird.

Bewährte Wirksamkeit

PATENTIERTES IN-SKIN®-SYSTEM: Durch ein einzigartiges Diffusionssystem dringt der pure Aktivstoff Zitronensäure - AHA dort in die Haut ein, wo er gerade gebraucht wird.
Dank einer perfekten Aufnahme durch die Haut kann er so dort seine Wechselwirkung mit den Zellen ausüben.


InhaltsstoffeAQUA/WATER/EAU*, SODIUM CITRATE, CITRIC ACID**, PROPANEDIOL, XANTHAN GUM, LEUCONOSTOC/RADISH ROOT FERMENT FILTRATE, SALIX NIGRA (WILLOW) BARK EXTRACT, LAMINARIA DIGITATA EXTRACT, CARNOSINE, DISODIUM ADENOSINE TRIPHOSPHATE.
*isodermisches Wasser / isodermic water
Forschungsgeschichte

AHA (Alpha-Hydrox-Säuren) sind von Natur aus in vielen Obstsorten, Pflanzen und Milchprodukten enthalten.

Ihre Wirksamkeit hängt stark von ihrer Konzentration ab:

  • Bei schwacher Konzentration (2 bis 5%) zeigen sie eine feuchtigkeitsspendende Wirkung.
  • Bei starker Konzentration (10 bis 25%) haben sie eine exfolierende und regenerierende Wirkung, um für einen strahlenderen Teint zu sorgen. Ihre regenerierende Wirkung und ihre Fähigkeit, die Kollagen- und Elastinsynthese anzuregen, sind mittlerweile von der Wissenschaft anerkannt.
  • Bei sehr starker Konzentration (30 bis 70%) bleiben sie dem medizinischen Gebrauch für besondere Peelings und dermatologische Behandlungen vorbehalten.
Herkunft / Video

Zitronensäure ist ein natürlicher Bestandteil der Zitrone. Der von ETAT PUR ausgesuchte Aktivstoff wird durch ein biotechnologisches Verfahren gewonnen, um seine Qualität und einen hohen Reinheitsgrad zu gewährleisten.

Die Zitronensäureherstellung entspricht also ausgesprochen strengen Qualitätsnormen. Der Aktivstoff wird konzentriert und gereinigt, um eine Zitronensäure mit einem Reinheitsgrad von 99% zu erhalten.

Video

Die Qualitätskontrolle dieses Inhaltsstoffs wird von der Firma DIPTA durchgeführt, dem Forschungszentrum und Kontrolllabor der Marken ETAT PUR, BIODERMA und ESTHEDERM, das sich in Aix-en-Provence befindet.

Alle Teile bezüglich Herkunft und Qualität dieses puren Aktivstoffs sind in ETAT PURs Besitz und für sämtliche Kontrollorganismen zugänglich. Letztere gewährleisten uns bei der Datenverarbeitung absolute Vertraulichkeit.

Stellungnahme des Dermatologen

Zitronensäure - Purer Aktivstoff A60

Zitronensäure ist eine Fruchtsäure (AHA). Diese Säuren, insbesondere die Glycolsäure, werden in der Dermatologie in großem Umfang für oberflächliche Peelings eingesetzt. Zitronensäure kann in dieser Konzentration (10%) täglich oder in jedem Fall mehrfach wöchentlich angewandt werden, da sie ein besseres Verträglichkeitsprofil als einfachere AHA (Glycolsäure, Milchsäure) hat.

Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass bei den ersten Anwendungen, insbesondere bei empfindlicher Haut, ein Kribbeln zu spüren sein kann und Rötungen auftreten können. Hier ist Durchhaltevermögen gefragt, und eventuell sollten die Abstände zwischen den Anwendungen vergrößert werden, da das unangenehme Gefühl üblicherweise nach einigen Wochen verschwindet. Allerdings gibt es bestimmte Menschen, deren Haut Fruchtsäuren grundsätzlich nicht verträgt.

Zitronensäure wirkt peelend und beschleunigt die Erneuerung der Epidermis, wodurch der „schälende“ Effekt erzielt wird und die Haut bereits in den ersten Wochen der Anwendung sichtbar wieder strahlt. Eine verlängerte Anwendung (mehrere Monate) kann einen Anti-Aging-Effekt nach sich ziehen, da die Qualität der Dermis verbessert wird: Vermehrung der Glycosaminoglycane, Steigerung der Kollagensynthese, Vermehrung der elastischen Fasern.

 

Mehr über Peelings

Es gibt verschiedene Arten chemischer Peelings, die gegen allgemeine Alterung der Haut im Gesicht, am Hals, im Dekolletee und auf dem Handrücken empfohlen werden. Die Peelings werden je nach der Hauttiefe, in die sie eindringen, unterschieden. Vom oberflächlichen bis zum tiefen Peeling wirken sie gegen mehr oder weniger ausgeprägte Zeichen der Hautalterung. Die Haut profitiert von einer vollständigen oder partiellen Erneuerung der Epidermis (oberflächliche bis mitteltiefe Peelings) bis hin zur chemischen Zerstörung der Dermis, um die Synthese von neuem Kollagen anzuregen, wodurch die Haut geglättet wird (mitteltiefe bis tiefe Peelings).

Die Peelings mit Alpha-Hydroxycarbonsäuren (AHA) werden in Frankreich am häufigsten durchgeführt und wirken gegen moderate Photoalterung. Für ein optimales Ergebnis sind mehrere Anwendungen mit etwa einem Monat Abstand nötig, bei denen die AHA-Konzentration allmählich gesteigert wird (von 20 auf 70%). Sie wirken gegen wenig tiefe Falten und erzeugen bei bestimmten Pigmentstörungen einen deutlich einheitlicheren, strahlenden Teint.

Mitteltiefe Peelings (Trichloressigsäure bei 35 oder 50%) und vor allem tiefe Peelings (Phenol) eignen sich zur Behandlung von stärkerer Photoalterung. Sie besitzen eine größere Wirkung als die oberflächlichen Peelings, sind jedoch auch schmerzhafter und haben umfangreichere Folgen. Diese Peelings müssen von geübten Fachkräften durchgeführt werden.

Ihre meinung auf : ZITRONENSäURE - AHA

Sie können eine Ansicht über das Produkt zurücklassen, das untengenannte Formular erfüllend. Alle mit einer gekennzeichneten Felder (*) sind obligatorisch. Ihre Meinung wird möglichst schnell veröffentlicht sein.
Für alle Fragen, senden Sie einen email in: contact@etatpur.de
Wählen Sie den Stern aus, der Ihrer Anmerkung entspricht.

Welche Note würden Sie diesem Produkt geben?: *


Um eine Bewertung zu veröffentlichen, melden Sie sich bitte über
Artikeldatenblatt drucken

Brevet In-Skin

Logo In-Skin

Da die Reinheit eines Aktivstoffs nicht ausreicht, um genau dort zu wirken, wo er von der Haut gebraucht wird, hat ETAT PUR eine spezielle Formel entwickelt, die das Eindringen jedes puren Aktivstoffs erleichtert.
Jede Formel ist so ausgearbeitet, dass sie den puren Aktivstoff auf dynamische Weise zu seiner Zielstelle in der Haut transportiert und so für dessen optimale Wirkung sorgt.
Das ist das patentierte IN-SKIN ®-System.


Eine der Hauptaufgaben der Haut ist die Barrierefunktion.

Sie wird nach beiden Seiten hin ausgeübt:

  • sie verhindert den Verlust von Wasser, Elektrolyten und anderen Bestandteilen des menschlichen Körpers und
  • verhindert das Eindringen von Umweltmolekülen

Die Barrierefunktion ist jedoch nicht überall auf der gesamten Hautfläche identisch (Talgdrüsenfollikel, Augenkonturbereich, je nach Körperteil...) und diese relative Durchlässigkeit ist es, die wir für das Eindringen der Aktivstoffs in die Haut ausnutzen.
Bei den meisten Aktivstoffen bedingt deren Beschaffenheit selbst das Eindringen in die Haut für eine lokale Applikation.
Um ihnen dabei zu helfen, müssen sie mit einem Bindemittel kombiniert werden, das sie an die gewünschte Stelle transportiert.
Das ist die Hauptfunktion des patentierten IN-SKIN-Systems.