XSchließen

Wenn Sie unsere Website weiterhin benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen Dienstleistungen und Angebote zu unterbreiten, die Ihren Interessen entsprechen.

Mehr darüber und Parametrieren der Cookies

Der Kampf gegen die CelluliteAdipozyt: der Hauptverursacher von Cellulite

Cellulite, auch Orangenhaut genannt, zeichnet sich durch eine Vermehrung und Strukturveränderung des Fettgewebes (Fettreserve) in der Subkutis (tiefste Hautschicht) aus.

Cellulite und Adipozyten

Das Fettgewebe besteht aus Fettzellen, den sogenannten Adipozyten. Diese besonderen Zellen sind echte Energiereserven und besitzen die Fähigkeit, die durch die Nahrung in Form von Triglyceriden zugeführten Fette zu speichern. Je mehr sich die Adipozyten mit Fett füllen, desto mehr schwellen sie an und engen dabei die Blut- und Lymphgefäße ein. Die Entwässerung und Entgiftung werden schwierig und es können kleine Fettpolster auftreten. Die Oberfläche der Haut verändert sich und wird unregelmäßig, daher die Bezeichnung „Orangenhaut“.

Drei wesentliche Formen Cellulite:

  • Adipöse Cellulite rührt von mangelnder körperlicher Bewegung kombiniert mit einer übermäßigen Fettzufuhr durch die Nahrung her. Sie ist oft mit Übergewicht verbunden und beim Anfassen nicht schmerzhaft.
  • Ödematöse Cellulite wird durch Durchblutungsstörungen (Wasserretention, Venenschwäche usw.) verursacht.
  • Fibröse Cellulite liegt tief und schmerzt bei Berührung. Sie wird durch eine Verhärtung der Kollagenfasern hervorgerufen.
  •  

    Cellulite-Betroffene:

    Männer und Frauen sind keinesfalls in gleichem Ausmaß von Cellulite betroffen. Studien haben aufgezeigt, dass von zehn Frauen etwa neun irgendwann einmal in ihrem Leben von diesem Problem betroffen sind. Bei den Männern ist es nur jeder Fünfzigste. Eine keineswegs erstaunliche Feststellung, da Frauen gemäß ihrer Veranlagung für eine eventuelle Schwangerschaft Energie in Form von Fetten speichern (durchschnittlich 22% Fettmasse bei Frauen im Gegensatz zu 12% bei Männern). Bei Frauen sind die am meisten von Cellulite betroffenen Körperteile Hüften, Schenkel, Po und Bauch. Bei Männern tritt Cellulite generell am Bauch und an den Armen auf.

    Die Ursachen von Cellulite bekämpfen

    Cellulite kann mehrere Ursachen haben:

    • Genetische Veranlagung: Manche Personen sind davon mehr betroffen als andere.
    • Ernährung: sehr fett- und/oder salzhaltige Ernährung...
    • Gefäße: Venenschwäche, Krampfadern und Ödeme fördern die Wasserretention und somit auch Cellulite.
    • Ungesunder Lebenswandel: mangelnde körperliche Bewegung, Rauchen, stress usw.
    • Hormone: Einnahme von Verhütungsmitteln, Menopause usw.
    • Medikamente: Auch die Einnahme von Kortikoiden und/oder Antihistaminika kann das orangenähnliche Aussehen der Haut beeinflussen.


    Massagen (unter denen die bekannteste wahrscheinlich die Saug-Druck-Massage ist) sind als die besten Helfer im Kampf gegen Cellulite anerkannt. Mit einem wirkungsvollen Wirkstoff wie Koffein kombiniert fördert die Massage den Fettabbau und regt gleichzeitig die Durchblutung an.

    Empfohlener reiner Wirkstoff
    A90 Koffein: Der reine Wirkstoff gegen Cellulite